Ehrenamt
Bienenlehrpfad
Onlineshop
Führungen
Essen & Trinken
Förderverein
Übernachtungen
Kloster Maria Bildhausen - 35-Slider16.jpg
Kloster Maria Bildhausen - 36-Slider12.jpg
Kloster Maria Bildhausen - 34-Slider2.jpg

Herzlich willkommen

Liebe Leserin, lieber Leser,

verbunden mit den besten Wünschen für ein gesegnetes Jahr, möchten wir Sie auch im Jahr 2019 über die aktuellen Termine im und um das Kloster Maria Bildhausen informieren. Bitte beachten Sie zu allen Veranstaltungen die Mitteilungen in der Tagespresse und die aktuellen Informationen auf Facebook und unserer Homepage.

Das Dominikus-Ringeisen-Werk und der Förderverein Maria Bildhausen e.V. freuen sich, Sie bei den Gottesdiensten, Veranstaltungen und Ausstellungen auf dem Klostergelände begrüßen zu dürfen.

Das Jahresprogramm des Klosters Maria Bildhausen enthält ein breitgefächertes Angebot in den Bereichen Kultur, Kirche, Sport, Unterhaltung und Musik für Groß und Klein. Neben seit Jahren beliebten Veranstaltungen sind eine ganze Reihe neuer im Programm.

 

5. Forum Cistercium (14.09.2019 - 15.09.2019)

5. Forum Cistercium

Mittelalterliches Spektakel
Samstag, 14.09.2019 | 14:00 – 22:00 Uhr
Sonntag, 15.09.2019 | 11:00 – 18:00 Uhr

Zwei Tage lang Mittelalterfest im Kloster Bildhausen

Beim 5. Forum Cistercium, am Samstag und Sonntag, 14. und 15. September, wird auch in diesem Jahr wieder in der historischen Klosteranlage Maria Bildhausen mittelalterliche Geschichte zum Anfassen gezeigt. 

Im Mittelalter hatten die Klöster ihre intensivste und prägendste Zeit. Diese Geschichtsepoche soll bei diesem Spektakel dargestellt und lebendig werden. Am Samstag ist der Einlass ab 13 Uhr. Eröffnet wird das Mittelalterfest um 14 Uhr. Ab 18 Uhr gibt es ein Abendkonzert mit "Gugelhupf", die so wie die Spielleut‘ „Schattenschweif" und „Peter und Barde" den Tag über musikzieren. Nach einem großen Fackelumzug findet ab 21:30 Uhr eine Feuershow mit "Méli-Mélo" statt.

Der Einlass ist am Sonntag ab 10 Uhr. Beginn ist um 11 Uhr. 50 Mittelaltergruppen verschiedener Epochen, schlagen an diesem Wochenende ihre Zelte auf und versetzen das Kloster in längst vergangene Zeiten. In den Lagern wird das Leben im Mittelalter dargestellt. Von den Kochkünsten über die Gewandung bis hin zu den Waffen, kann man sich dort über die damalige Zeit Informieren. Händler aus aller Welt halten ihre Waren feil, Musikanten, Gaukler und Feuerspucker sorgen für Unterhaltung und Kurzweil.

Speis und Trank sind ebenfalls auf das Thema bezogen und finden sich im ganzen Klostergelände und in der Alten Brauerei. Garbräter, Suppenköche, Zuckerbäcker und viele andere werden dafür Sorge tragen, dass keiner mit leerem Magen nach Hause gehen muss.  

Das Kloster Bildhausen war im Mittelalter prägend für das Grabfeld und weit darüber hinaus. Hermann von Stahleck, Pfalzgraf bei Rhein, stiftete 1156 die zu einer Klostergründung notwendigen Ländereien. 1158 kamen Zisterziensermönche aus Ebrach im Steigerwald nach Bildhausen. Bis 1525 hatte das Kloster eine erste Blütezeit, gekennzeichnet von Erwerbungen und Schenkungen.
Der Bauernkrieg 1525, der Markgräfler Krieg 1546/47 und der Dreißigjährige Krieg 1618 bis 1648 brachten dem Kloster schwerste Schäden an seinem Vermögen und den Gebäuden. Im Zuge der Säkularisation wurde das Kloster 1803 aufgelöst. Cistercium ist der lateinische Name von Citeaux, dem Stammkloster der Zisterzienser 24 Kilometer südlich von Dijon in Burgund. Von ihm leitet sich der Name „Zisterzienser" ab.
 
Weitere Infos finden Sie im Internet unter www.forumcistercium.de.


« Zurück zur Übersicht
Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier Alles klar!